joomla templates top joomla templates template joomla

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen Budokan-Cup

am .

PSV-Nachwuchskämpfer erzielten drei vierte Plätze und einen dritten Platz

Am Samstag, den 15.10.2011 fand der internationale Budokan-Cup in der Rundsporthalle Bochum statt. Die PSV-Nachwuchskämpfer erzielten drei vierte Plätze und einen dritten Platz. Die Leistung Aller war für die Trainer mehr als zufrieden stellend, erst recht, da der größte Teil der Starter zum ersten Mal die Kampffläche betrat.

Jannis Veddermann, 4. Platz Kata:
Jannis erbrachte eine hervorragende Leistung in der Disziplin Kata und belegte den 4. Platz. Die erste Runde gewann Jannis erfolgreich mit der Kata Gekisai dai Ni und musste sich somit in der zweiten Runde gegen seine Vereinskollegin Jana stellen. Diese Runde gewann er knapp. In der nächsten Runde verlor er leider und belegte somit einen wohlverdienten 4. Platz. Weiterhin trat er in der Disziplin Jiu Ippon Kumite an; zog dabei aber leider den Kürzeren.

Aimée Grzymski, 4. Platz Kata:
Aimée kämpfte sich Runde für Runde vor und erzielte einen gut verdienten 4. Platz in der Disziplin Kata. In den ersten beiden Runden zeigte sie eine starke Gekisai dai Ich womit sie das Halbfinale erreichte. Dort verlor sie knapp 2:1 gegen ihre Konkurrentin und zog in das kleine Finale um Platz 3 ein. Diesen Kampf verlor sie mit Gekisai dai Ni aufgrund der niedrigeren Kata.

Florian Schuhmann, 4. Platz Kata:
Florian startete auf diesem Turnier nur in der Disziplin Kata. In seiner Lieblingsdisziplin Kumite konnte er aufgrund einer Verletzung nicht antreten. In der ersten Runde zeigte Florian eine sehr ausgereifte Sepai und gewann diese mit einer gerechtfertigten 3:0 Wertung. Die nächste Runde gewann er mit Shisoshin auch 3:0. Somit gelangte Florian in das Halbfinale. Hier verlor er leider gegen den späteren Zweitplatzierten, Marvin Finchel. Nun musste sich Florian im Kampf um den 3. Platz gegen Lukas Tann beweisen und verlor, obwohl er eine technisch sehr entwickelte Seenchin zeigte. Somit belegte Florian den 4. Platz.

Christian Brühl, 3. Platz (Kumite):
In der Disziplin Kumite gewann Christian seinen ersten Kampf souverän mit 9:1 und zog ins Halbfinale ein. Dort kämpfte er gegen einen alten Freund und verlor knapp mit 5:3. In der Trostrunde hatte Christian die Chance auf den 3. Platz und erreichte diesen auch kampflos, da sein Gegner nicht antreten konnte. In der Disziplin Kata hatte Christian von Anfang an ein schweres Los, da er gegen den Landerskanderathleten Julian Wieser antreten musste. Christian zeigte eine starke Kata, verlor jedoch mit 3:0.

Weiterhin traten Pierre Radan, Chiara Stapp, Jana Gaak und Jodie und Jolie Golfmann an. Sie zeigten alle sehr gute Katas, hatten jedoch bei der starken Konkurrenz keine Chance. Insgesamt sind die gezeigten Leistungen mehr als zufriedenstellend. Außer Christian Brühl und Florian Schuhmann standen alle weiteren Starter zum ersten Mal bei einem Turnier auf der Kampffläche. Darauf lässt sich aufbauen und alle Kämpferinnen und Kämpfer freuen sich schon auf das nächste Turnier.